PrintEmail

This section highlights some of the in-class activities and special projects in the upper secondary years (11-13) in the 2014-2015 school year.

These reports are in mixed English and German.

IB Art Exhibition (2015)

The IB Visual Art students of 2015 opened their final art exhibition on Thursday 23rd April 2015.

Participating artists: Siri Black, Michaela Erskine, Rory Gregory, Connie Hamilton, Mona Ivinskis, Jasmine Kill, Jade Manning, Josephine Mul, Celine Niemitz-Rossant, Fiona Röthling, Jasmine Toubel and Logan Wenzel.

Paintings for the common English and German Department Room 110 (2015)

In a move to both exibit more student art work and to decorate the common English & German Department Room 110 in the old Building in Pfalzburger Straße 30, the E2 class with their Art Teacher Detlef Wingerath agreed to a competition to create  a series of paintings on language and communication for the two departments. Three of the paintings won first, second and third place. Can you guess which ones won?

The winners will receive their prizes in the coming assembley. Mrs Lisdat and Mrs  Adler found it very hard to choose the three best. They were so taken by the paintings that they  have pledged to continue the project with the Art Department. The paintings will be exibited in 110. Next year, the 11th grade students will take part in a similar project with a new focus.

The Department Heads would like to thank all of the students who participated for their creativity and their lovely paintings, as well as Mr. Wingerath for encouraging the students and supervising them throughout.

Nihal Adler and Vera Lisdat

GK Sporttheorie zu Besuch in der Charité (2015)

Am 23.1.2015 besuchte der GK Sporttheorie das Institut der Physiologie an der Charité, um die im Unterricht theoretisch erarbeiteten Zusammenhänge der körperlichen Leistungsfähigkeit und deren Diagnostik hautnah zu erleben. Vielen Dank an Herr Dr. Stahn, der uns einen Einblick in die Theorie und Praxis der Leistungsdiagnostik gegeben hat, und an Jakob Karimi, der sich aufopferungsvoll in den Dienst der Sportwissenschaft gestellt hat.

Indienreise (2014)

Am 09. Oktober 2014 ist eine Gruppe von 12 IB-Schüler/innen und 3 Begleiter/innen der Nelson-Mandela-Schule Berlin in Kooperation mit der Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH und dem Verein „du für alle e.V.“ nach Indien zu einer erlebnisreichen Begegnungs- und Bildungsreise aufgebrochen. Sie besuchten zuerst die Megametropole Mumbai, die in ihrem Ballungsgebiet laut Schätzungen mehr als 20 Millionen Menschen bewohnen. Die ersten Kulturschocks sowie einzigartige Erlebnisse wie zum Beispiel die Fahrten mit der mumbaier Regionalbahn und das Rikschafahren ließen nicht lange auf sich warten.

Weiter ging es nach Hyderabad, welches mit knapp 7 Millionen Einwohnen besonders durch seinen großen Techniksektor bekannt ist. Hier wurden unter anderem die indische Kulturstätte Golconda Fort besucht und erste hektische Markt- bzw. Basarerfahrungen gemacht. Im Besonderen konnte hier die Vielfalt des muslimischen Lebens miterlebt werden. Auch der Konflikt von „Touristen“ und Moscheebesuchen wurde uns durch ein Besuchsverbot klar gezeigt. Das erste Kinderhilfsprojekt ein SOS-Kinderdorf das besucht wurde, lag ca. 30 km östlich von Hyderabad und bietet 50 Kindern ein Zuhause. Ein Highlight war ein Überraschungsbesuch in der nahgelegenen Slumschule des Dorfes. Es war die erste Berührung der Mitreisenden mit indischen Schülern, die sich schnell zu einem unvergesslichen Treffen entwickelte.

Die Hauptstation der Reise war Vijayawada in der die Gruppe zwei Wochen lebte. Vijayawada liegt etwa auf gleicher Höhe mit Mumbai, aber 35 km von der Ostküste Indiens entfernt. Dort hat die Gruppenleitung mit ihrem Verein „du für alle“ e.V. schon seit 2 Jahren sehr engen Kontakt zu verschiedenen Kinderhilfsprojekten. Diese kümmern sich vorrangig um Straßenkinder. Sie geben Ihnen ein Zuhause, Essen und Schul- bzw. Ausbildung.

Die Schüler haben sich dabei in indischem Tanz versucht, sie haben den größten indischen Sport Cricket gespielt und versucht zu verstehen, sie haben Badminton, Volleyball und Fußball gespielt, es wurde zusammen gesungen, gelacht und sich über das jeweils andere Land ausgetauscht, sowie über Wünsche, Träume, Berufe und vor allem Lieblingsfilmhelden … etc.

Neben ihrer sozialen Arbeit hat die Gruppe auch die indische Kultur in vollen Zügen genossen, mitbekommen und miterlebt. Neben Tempeln, Moscheen, Kirchenbesuchen wurde mit den Kindern zusammen Diwali gefeiert. Diwali ist das indische Neujahr. Ein Tag in dem sich die Stadt in Feuerwerk getaucht wird.

Das facettenreiche indische Essen wurde von Teilen der Gruppe so sehr geliebt, das es bereits zum Frühstück herzhaftes mit Curry gab und anderen war es dann nach 3 Wochen auch genug.

Unvergessen bleibt der Kinobesuch des neusten Shah Ruhk Khan Filmes „Happy New Year“.

Die 3 Wochen waren für alle Beteiligten ein unglaubliches Erlebnis, wie sie es so schnell und in dieser Intensivität so nicht wieder erleben werden. Die Gruppe konnte auf ihren mehr als 8000 Fotos nicht annähernd alles festhalten, was sie jetzt für immer in ihrem Herzen mit sich trägt.

Schülerkommentare

„Die drei Wochen, die ich in Indien verbracht habe, waren wahrscheinlich einige der rührendsten und emotionalen in meinem relativ jungem Leben.“

„The three weeks I spent in India were some of the most eye-opening weeks in my life.“

„And we really spent some amazing time with the kids there, memories like sitting inside one of the sleeping rooms and discussing politics and being asked about how good German food was, or playing football and badminton together are something I will never forget just because our pure presence was such a huge deal for the kids there.“

Rocky Horror Show (2014)

Eine fröhliche, von den IB-Schüler/innen inszenierte, gut besuchte Show mit Publikumsunterstützung, die am 17.12.2014 stattfand. Weiter unten finden sich noch zwei zwar kurze, aber atmosphärisch dichte Videoclips.

26.06.2017 Nelson-Mandela-Schule · Staatliche Internationale Schule Berlin | Nelson Mandela School · State International School Berlin