PrintEmail

This section highlights some of the in-class activities and special projects in the upper secondary years (11-13) in the current school year. Have a look at the 2011-20122012-2013, 2013-2014, 2014-2015 and 2015-2016 showcase sections and those of the primary and lower secondary years as well.

These reports are in mixed English and German.

Projektpräsentation auf dem Netzwerktreffen der Bauhaus-Partner-Schulen (2017)

Am 24. Januar 2017 hatte das Bauhaus-Archiv die acht Berliner Partnerschulen zu einem kreativen Netzwerktreffen eingeladen. Unsere Schule war durch Hettie Marsden (Q4), Emilia Brunotte (Q4), Fanny Tockner (Q2), Rhoda Elies (Q2) und Leander Baumann (7d) vertreten. Die Leistungskurse Kunst (Q4) hatten in rasendem Tempo einen praktikablen Entwurf ihres interaktiven Museumsführers MUSEUM GUIDEBOOK VON SCHÜLER*INNEN FÜR SCHÜLER*INNEN mit 20 Aufgaben zur kreativen Auseinandersetzung mit Gestaltungsformen des Bauhauses angefertigt, der heute als Auszug präsentiert wurde.

Hettie und Emilia haben das Konzept professionell in einer überzeugenden Präsentation so vermittelt, dass im Anschluss mehrere Schulen mit dem Wunsch auf sie zukamen, ihre museumspädagogische Grundlage mit eigenen Lerngruppen anwenden zu dürfen. Ein voller Erfolg!

Im Anschluss sollten in Arbeitsgruppen künstlerische Ausarbeitungen entstehen, die das Bauhaus in Bewegung setzen.

Unsere Schüler*innen entwickelten und realisierten gemeinsam ein ästhetisch ansprechendes Konzept, bei dem die drei prägnanten Grundformen KREIS, DREIECK, QUADRAT räumlich an einer Seilbahn bewegt werden konnten. Damit wollten sie darstellen, dass die Schüler*innen als engagierte Zielgruppe die Richtung der Bewegung des Bauhaus-Archivs als Museum vorgeben können und es nicht dem Zufall überlassen werden sollte, ob sich das Museumshaus der Zukunft oder eher der Vergangenheit zuwendet. Die von den Bauhausagenten sehr geschätzten und für durchaus praktikabel eingestuften Anregungen sollen nun produziert und gleich nach den Winterferien beim Besuch des Museums durch Schulklassen eingesetzt werden. Die Auseinandersetzung mit den Museumsexponaten über die Aufgabenstellungen im GUIDEBOOK wird von unseren Schüler*innen begleitet, um Nachbesserungen vornehmen zu können. Wir sind stolz darauf, einen so wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten zu können!

Internationale Projektwoche mit Schüler*innen des Goethe-Instituts im wannseeFORUM (2017)

Zwischen dem 15. und dem 21. Januar 2017 haben 31 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs der Nelson-Mandela-Schule an der alljährlichen Internationalen Begegnungswoche im wannseeFORUM teilgenommen.

Hier haben wir zusammen mit Schülern aus dem Goethe-Institut, die aus der ganzen Welt angereist waren, um Deutsch zu lernen, an mehreren künstlerischen Werkstätten gearbeitet.Angeboten wurden Film, Musik, Comic, Schwarz-Weiß-Fotografie, Tanz und Theater.

Jede der Werkstätten absolvierte einen Ausflug in Form eines Wandertages zu einem thematisch relevanten öffentlichen Gebäude und musste eine Aufführung für die Abschlusspräsentation zum Thema „Spuren“ vorbereiten, die abschließend am Freitagnachmittag vor Lehrern, Eltern und Mitschülern gezeigt wurde. In der Projektwoche wurde sehr viel experimentiert und Neues kennen gelernt. In der Musikwerkstatt zum Beispiel wurde Musik mit Obst und Gemüse gemacht. Außerdem haben die Film-, Fotografie- und Comic-Werkstätten jeweils Geschichten zum Thema Spuren erstellt, die Theaterwerkstatt ein Bühnenstück und die Tanzwerkstatt Choreografien mit Kreidespuren.

Die Ausflüge gingen teilweise zu Touristenattraktionen und berühmten Orten Berlins, wie zum Martin-Gropius-Bau und zum Checkpoint Charlie. Dadurch konnten die Schülerinnen und Schüler des Goethe-Instituts Berlin und seine Geschichte besser kennen lernen. Die intensive Zusammenarbeit mit den anderen Schülerinnen und Schülern aus vielen verschiedenen Ländern hat diese Woche so besonders und vor allem auch aufregend gemacht. Die Werkstätten, die Ausflüge und die verschiedenen Abendprogramme haben für eine unvergessliche Woche gesorgt. Wir haben Freundschaften geschlossen, uns viel unterhalten und dabei auch viel gelernt.

Lilly Tockner (11a), Safiye Rafehi (11a) & Annabel Delfs (11b)

Projekttag Kulturpartnerschaft Bauhaus-Archiv (2017)

Die Leistungskurse Kunst (Q4) haben am 4. Januar 2017 einen Projekttag im Bauhaus-Archiv mit den Bauhausagentinnen Friederike Holländer und Anja Edelmann verbracht, wo die 21 Schüler*innen sich in die ständige Sammlung vertiefen konnten, um so signifikante Exponate zu wählen, die das Phänomen Bauhaus erklären können. Neben der inspirierenden Arbeit im Museum konnte der Pavillon ebenfalls benutzt werden.

Der Anspruch, ein interaktives Museums-Guidebook für 12- bis 16-Jährige zu erstellen, wird mit 20 kreativen Aufgaben zur intensiven Auseinandersetzung mit Werken des Bauhauses erfüllt. Originelle Aufgaben zur Interaktion mit den Exponaten zu erstellen, fällt den jungen Erwachsenen der Leistungskurse nicht so schwer – sich jedoch in die Sprache und Interessengebiete von Teenagern hineinzuversetzen gestaltet sich als schwieriger, insbesondere wenn das Desinteresse der Klientel groß ist. Bei der Konzeption des Guidebooks spielten neben der inhaltlichen Auseinandersetzung auch der formalästhetische Umgang mit dem Layout, die Einbandgestaltung, das Lektorat, die Erstellung eines Prototypen als Druckvorlage und dessen Vervielfältigung in zunächst kleiner Auflage eine große Rolle. Bereits gleich nach den Winterferien soll der Prototyp des Guidebooks von einer fremden Schulklasse im Museum erprobt werden, wobei einige unserer Schüler*innen diese begleiten. Anhand dieses Produkts der kulturellen Bildung werden im Konzeptions- und Umsetzungsprozess Projektmanagementstrategien erprobt, die weit über das fächerspezifische Maß hinausreichen.

P30 Open Art Studio (2016-2017)

Art takes a lot of time – NMS Upper Secondary students from both the Abitur and IB program came to the Art Department at P30 on Nov 20, 2016 between 12pm and 6pm to work on their canvas projects. They enjoyed the quiet and relaxed atmosphere without the pressure of the tight daily schedule and worked intensely among experts. The productive situation will be repeated two more times before Christmas.

 

23.06.2017 Nelson-Mandela-Schule · Staatliche Internationale Schule Berlin | Nelson Mandela School · State International School Berlin